Blog

Garmin GHP Reactor Autopilot

Garmins neuester Autopilot, der GHP Reactor, setzt dank leistungsstarker Hard- und Software neue Maßstäbe. Er hält bei jeder Wetter- und Wellenlage immer optimal den Kurs! Dank der Blackbox-Bauweise und der innovativen Technologie kann die Kompasseinheit (CCU) nahezu überall und in jeder Position installiert werden. Die unkomplizierte Installation, die einfache Inbetriebnahme und die herausragende Leistung machen den Reactor laut Hersteller Garmin zum neuen Klassenprimus.

Garmins neuer Autopilot GHP Reactor besticht neben seiner Reaktionsschnelligkeit auch durch seine nutzerfreundliche Einfachheit: Der Kompass (CCU) kann dank der neuen Bauweise fast überall und in jeder Lage angebracht werden. Außerdem wurde der Inbetriebnahme-Prozess (Konfiguration und Kalibrierung) mit Hilfe eines neuen Eingabeassistenten von rund 20 auf nur mehr 5 Minuten drastisch verkürzt.

Garmin Autopilot Reactor

Folgt aufs Wort

In ein bestehendes Garmin Marinenetzwerk integriert, ist der GHP Reactor damit sofort nach dem Einbau einsatzbereit. In Kombination mit Garmins echoMAP und GPSMAP Plottern kann er importierte Routen oder von Garmin Premium Seekarten BlueChart g2 Vision vorgeschlagene Auto Guidance Routen abfahren. Die patentierte Shadow Drive Funktion erlaubt es dem Skipper jederzeit manuell einzugreifen, ohne dabei den Autopiloten zu deaktivieren. Der neuartige 9-Achsen AHRS (Solid State Gyro) des Garmin GHP Reactor sorgt für geringere Kurs- und Kompassabweichungen, weniger Ruderbewegungen und damit für einen reduzierten Stromverbrauch und eine sanfte Fahrt.

Verfügbarkeit

Der Garmin GHP Reactor ist voraussichtlich ab Ende des 1. Quartals 2015 bei uns verfügbar

weitere Informationen zum Garmin GHP Reactor Autopilot

finden Sie im Datenblatt des Herstellers Garmin zum Download (PDF-Format)

Garmin GHP Reactor Autopilot-Pakete

 
Previous Next