Blog

Garmin GPSMAP 7400

Die neue GPSMAP 7400 Serie besticht durch die klare Optik des hochauflösenden Widescreen-Touchscreens sowie die zahlreichen Vernetzungsmöglichkeiten. Sie wurde für alle Sportfischer, Cruiser und Segler entwickelt, die Wert auf hohe Leistung, einfache Bedienung und vollkommene Funktionsintegration legen. Die Geräte sind mit Multitouch-Farbdisplays ausgestattet und unterstützen neben vielen Netzwerkfunktionen wie Radar und Echolot auch IP- und Wärmebildkameras. Außerdem stellen sie alle Detailinformationen von Garmins Premium-Seekarten BlueChart g2 Vision dar. Die xsv Modelle lassen dank integrierter weitreichender Echolotfunktionen keine Wünsche offen.

Garmin Serie GPSMAP 7400 - immer das passende Gerät

Die neuen Modelle der GPSMAP 7400 Serie sind mit Widescreen-Displays in den Größen 17,78 cm (7 Zoll), 20,32 cm (8 Zoll), 25,4 cm (10 Zoll) und 30,48 cm (12 Zoll) erhältlich. Dank neuester Technologie sind die Displays deutlich heller geworden, leistungsstärkere Prozessoren sorgen für eine besonders flüssige Bedienung. Alle Modelle – unabhängig von der Displaygröße – haben identische Ausstattungen, wie einen integrierten 10 Hz GPS/GLONASS Empfänger, WLAN und Segelfunktionen.

Funktionelle Vielfalt

Die neuen GPSMAP Plotter kommen mit einer weltweiten Basiskarte. Sie stellen aber natürlich auch Garmins Premium Seekarten BlueChart g2 Vision dar und unterstützen all deren Zusatzfunktionen, wie AutoGuidance, 3D Mapping oder die Garmin Angelkarte (sowohl g2 als auch g2 Vision), mit der jeder Angler bereits im Hafen die Hotspots identifizieren und ansteuern kann. Auch Garmins Premium Segelfunktionen sind bei den neuen MFDs mit an Bord und erweiterte Layline-Datenfelder zeigen etwa die Zeit oder Distanz bis zur nächsten Wende. Die Regattafunktionen projizieren eine virtuelle Startlinie, berechnen die „Time to Burn“ und synchronisieren den Regattatimer über das Netzwerk.

Echte Netzwerker

Vollkommen vernetzt ist man mit den GPSMAP 7400 Modellen ebenfalls. Im Garmin Marinenetzwerk lassen sich IP Kameras, Wärmebildkameras und Nachtsichtkameras integrieren. Über NMEA0183/2000 kombiniert man sie im Handumdrehen mit Autopiloten, Mediaplayern, Digital Switching oder externen Sensoren. Über WLAN lassen sich außerdem Smartphones und Tablets mit Garmin Marine Apps (Garmin Helm oder BlueChart Mobile) koppeln.

Lässt tief blicken

Sämtliche Modelle der neuen GPSMAP Serie werden – gekennzeichnet durch den Namenszusatz xsv – auch mit Echolotunterstützung angeboten. Diese Modelle bieten zusätzlich die folgenden Funktionen und Features:

  • CHIRP (Spreizspektrumstechnologie), traditionelles Echolot, Garmin DownVü und SideVü
  • schnellere Synchronisierung der Bildschirmanzeige
  • kompatibel mit allen 8-Pin Gebern bis 1kW (keine Echolotblackbox notwendig)
  • kompatibel mit neuen kombinierten Binnen- (77/200/DownVü/SideVü), Küsten- (50/200/DownVü/SideVü) und Highend-Gebern (CHIRP/DownVü/SideVü (12pin))
  • kompatibel mit Dual-CHIRP Gebern
  • kompatibel mit Premium Echolotblackboxen GSD und GCV
  • Sonar-Sharing zwischen einzelnen Kartenplottern im Netzwerk
  • Aufnahme des Echolotbilds aller Echolotquellen
  • dank Durchbruchgebern in jedem Schiffstyp einsetzbar
 

Preise und Verfügbarkeit

Die neue GPSMAP Serie kommt voraussichtlich Ende des 1. Quartals 2015 in den Handel und wird die bisherigen Serien 4xxx/5xxx/6xxx/7xxx ersetzen.

weiterführende Informationen, technische Daten, Screenshots

finden Sie in unserer Produktbeschreibung für die Serie Garmin GPSMAP 7400 / GPSMAP 7400xsv hier

Previous Next
eine Marke der On Yacht GmbH